Beigeordnetenkonferenz mit Heimatverein (01/2017)

An der Beigeordnetenkonferenz zum Nikolaustag nahmen auf Einladung des OB auch zwei Vertreter unseres Vereins teil. Es ging um die Lärmsituation am Bahnhof Nietleben, die schon bei der Zukunftswerk-statt am 19.09.2016 durch Betroffene thematisiert worden war.

Lutz Scholz berichtete als Anwohner und machte deutlich, dass die Art und Weise des Abstellens von Zügen zur Nachtzeit nach wie vor zur Unzufriedenheit Anlass gibt. Andreas Leopold hob hervor, dass die DB AG bei der Versammlung einer Bürgerinitiative im Falterweg mit Abwesenheit glänzte. Auch der Lüfter am Stellwerk läuft nach wie vor rund um die Uhr, und das seit Jahrzehnten.

Positives Ergebnis unseres Besuchs : Die Stadt will auch ohne unmittelbare Zuständigkeit in der Sache initiativ werden und Vertreter der Deutschen Bahn AG zu einer noch anzuberaumenden Einwohnerversammlung einladen. Ort und Zeit, möglichst noch im Januar 2017, wären dann den Medien zu entnehmen. A. L.

 

Verwandte Artikel